Deutsche - leichtgläubig und töricht

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Freitag, 19.07.2019, 13:46 (vor 313 Tagen) @ Olivia1993 Views

In Schweden interessiert sich niemand für die "Maus". Es geht ja auch
nicht um Schweden oder Skaninavien. Es geht darum, Deutschland zu
"entkernen" und dafür finden sich immer wieder genügend Trottel, die da
begeistert mitmachen.

Dazu kann man immer wieder dieses Zitat, das Napoleon Bonaparte zugesprochen wird, anführen:

"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten, ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.“

Treffender kann man das "deutsche Wesen" kaum beschreiben. Dieses Verhalten liegt in unseren Genen, da verändert sich auch in hunderten von Jahren nichts.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.