11 "Exzellenzunis" gekürt: In Summe 148 Millionen EUR pro Jahr. Zum Vergleich: unsere "Gäste" erhalten (mT)

DT, Freitag, 19.07.2019, 21:56 (vor 312 Tagen)3184 Views

50 Mrd EUR pro Jahr, macht 4 Mrd EUR pro Monat, macht 1 Mrd EUR pro Woche.

Hätte die Drecksfxxxx die Grenzen auch nur 1 Woche früher dicht gemacht, wären es anstatt 50 Mrd EUR pro Jahr "nur" 45 Mrd EUR gewesen.

Mit den jährlich eingesparten 5 Mrd EUR hätte man pro Jahr 60 !!! Exzellenzinitiativen machen können, oder jeder der 100 deutschen Unis 50 Mio EUR PRO JAHR mehr geben können.

Aber stattdessen bekommen jetzt die 11 "Exzellenzunis" im Schnitt sagenhafte 14 Mio EUR pro Jahr mehr.

https://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/exzellenzstrategie-elf-unis-raeumen-ab-darunt...
3xBerlin, 2xMünchen, Hamburg, Aachen, Bonn, Dresden, Heidelberg, Karlsruhe, Tübingen, Konstanz.

Die Drecksfxxxx Edelgard Bulmahn, die 2007 die Exzellenzinitiative auf Zuraten von Bertelsmann eingeführt hat, wollte damit die Kürzungsorgien, die seit 30 Jahren auf die deutschen Unis hereinbrechen, mit warmen Worten kaschieren. Es sollten sich ein paar "Leuchttürme" herausbilden, der Rest sollte so kaputt gespart werden, wie man es jetzt überall sieht, mit bröckelnden Fassaden und Räumen, mit stinkenden Toiletten, mit verschmierten Wänden und uralter Technik.

Und dann wollte sie mithilfe der Bertelsmann-Stiftung private Unis gründen und dann das Milliardengeschäft der privaten Bildung für Bertelsmann und für ausländische "Investoren" ermöglichen. Sie ist die eigentliche Totengräberin der deutschen Unis. Mit Bachelor und Master und der Gleichmacherei bei den Schulen und ihrer Exzellenzinitiative. Sie kommt bei der langfristigen Zerstörung Deutschlands gleich hinter der Drecksfxxxx und dem Choppercommander, der mit seiner "Schuldenbremse" Deutschland seit 20 Jahren der notwendigen Investitionen und Instandhaltung beraubt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.