Mal ein paar wesentliche Punkte zu dem Thema, zusammengefasst

helmut-1, Siebenbürgen, Samstag, 20.07.2019, 11:55 (vor 312 Tagen) @ helmut-11353 Views

Nochmal zu dem Mädel:
Der Hinweis von Olivia hat mich dazu gebracht, auf dieses wichtige Video zu stoßen:

https://www.youtube.com/watch?v=6qmIdYaPccM

Dadurch kann ich das Thema um die neue "Jeanne d'Arc" abhaken.

Natürlich hat es mich wieder gejuckt, im rotgrünen standard.at auf den Busch zu klopfen. Wenn man mal registriert, mit welchen Kommentaren ich da konfrontiert werde, - da fragt sich jeder vernünftige Mensch, warum ich denn dort überhaupt noch kommentiere, - ist sowieso Hopfen und Malz verloren.

Gerade dort ist es notwendig, dagegen zu halten. Wenn ich im Vatikan mit der Bibel in der Hand auftrete, um die Kerle von der Wahrheit Christi zu überzeugen, dann rutsche ich ins Philosophische. Diese rotgrünen Apostel dazu zu bringen, über ihren Irrsinn nachzudenken, das lohnt sich eher. Auch, wenn die "Erfolgsrate" nur bei einer einstelligen Prozentrate ist, - "auch das Meer besteht nur aus Tropfen", sagt ein chinesisches Sprichwort.

Dazu kommt, dass mein Großvater im 3. Reich genau das damals gemacht hat, als der Zeitgeist völlig gegen ihn war. Einfach nur die Stimme erheben und die Gegenargumente anführen. Blut ist nun mal dicker als Wasser, - manchen wird die Gabe des Widerstandes in die Wiege gelegt.

Mein Kommentar von heute:

Vorspann:
Da habe ich dieses o.g. Video über die Greta angeführt. Darauf kam ein Kommentar in der Form:

Ein Youtube-Video mit einer automatisierten Stimme ... na dann.

Troll.

Daraufhin habe ich geantwortet:

Das ist alles? Kein einziges stichhaltiges Argument?
Heute ist es auf den Tag genau 75 Jahre her, als Stauffenberg sein Attentat verübte. Wissen Sie wahrscheinlich nicht.
Warum sehe ich hier Parallelen?
Auch damals sind die Leute hinter einer Idee, einer Ideologie nachgelaufen, haben HH gebrüllt, ohne nachzudenken. Als alles kaputt war, sagte man "Wehret den Anfängen".
Und was ist heute? Dasselbe, - andere Ideologie, und man schiebt ein Mädchen vor. Hat ja schon einmal gut funktioniert (Jeanne d'Arc).
DAS macht mir Angst.
Mein Opa hat damals dagegen gesprochen und wurde von der SA umgebracht. Man wird mich heute vielleicht nicht umbringen, wenn ich gegen diese Massenhysterie bin, aber in gewissen Foren werde ich symbolisch ans Kreuz genagelt.
Oder mein Kommentar wird gesperrt.

Ich habe mich extra bemüht, diesen Kommentar so zu formulieren, dass ich in keinerlei Verstoß gegen die Forensregel einsortierbar bin. Hätte man mich gesperrt, dann wäre es eindeutig aufgrund unterschiedlicher politischer Anschauungen. Vier Stunden hat man den Kommentar in der Luft hängen lassen (die Zeit zwischen Absendung und Veröffentlichung), bis man sich von der Forumsleitung dazu entschieden hat, ihn doch zuzulassen.

Ob er noch nachträglich gesperrt wird, - das wird sich herausstellen.

Nun werde ich versuchen, dort noch einen der wesentlichsten Berichte reinzubringen. Den habe ich von einem Freund jenseits des großen Teichs zugesandt bekommen. Ich selbst kannte ihn nicht.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-...

Zwei Dinge kommen hier in die Waagschale:
- die Welt ist eine der regierungshörigen MSM
- das Ganze wurd bereits 2011 publiziert, - noch lange vor der Klimahysterie

Sagen wir mal so:
Ich will hier niemanden überfordern, - die meisten wissen, was sie von diesem Klima-Unsinn zu halten haben. Aber die wesentlichen Fakten sollte man doch zur Kenntnis nehmen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.