:-)) Vmtl. mehr, denn viele zahlen ja bereits mit implantierten Chips.

Olivia, Samstag, 20.07.2019, 13:35 (vor 310 Tagen) @ Nico1796 Views
bearbeitet von unbekannt, Samstag, 20.07.2019, 13:48

Ich habe mir den Anfang angehört, dann aber aufhören müssen. Irgendwann hatte ich schon mal etwas von der Dame gehört und das dann zur Seite gelegt.....

Jetzt aber zur Sache:
Natürlich gibt es alle möglichen Arten von Implantaten. Wenn man sich ein bißchen mit der verfügbaren "Kleinelektronik" beschäftigt, die man fast seit Jahrzehnten über Amazon, Pearl und Aliexpress bekommen kann, dann kann man sich einigermaßen vorstellen, WAS die entsprechenden Dienste an MÖGLICHKEITEN haben. Sonst würden sie vmtl. nicht die ganzen "Geheimwaffen" für uns freigeben.

Heute hat jeder so unendliche Möglichkeiten in seiner Handtasche (Handy etc.), dass man sich gar nicht vorstellen kann, was in der Forschung bereits alles an zukünftigen Technologien erprobt wird oder auch bereits serienreif ist. Möglicherweise sind wir (mit der Hochtechnologie in unserer Handtasche) dann eher auf einem Stand der Neandertaler. Wer weiß das schon.

Heute habe ich mit Begeisterung vernommen, dass wir bald auf Produkte mit gebogenem Glas hoffen dürfen, sodass z.B. Bildschirme gefaltet oder gerollt werden können, wenn man sie mitnehmen will. Die Spionage-Brillen hat Pearl bereits vor 15 Jahren verkauft. :-)) und wenn du das Buch von Elsberg "Zero" liest, dann nimmt der auch auf alle diese Dinge Bezug.

Dass "exponierte" Personen "angegriffen" werden, das dürfte seit Jahrtausenden klar sein. Nicht umsonst bringt sich Putin sein Essen und Trinken immer selbst mit, wenn er in den Westen reist. :-)) - Die Geschichte mit Arafat kennt nun auch jeder und etliche wissen auch, dass ein Bodyguard von Trump bei dessen ersten Besuch in GB "plötzlich" verstorben ist. Vorausgegangen war folgendes: Ein "besorgter, guter Mensch" von Greenpeace hatte sich mit einem Minifluggerät Trump genähert, als dieser auf seinem Golfplatz war. Der Bodyguard schaffte es, Trump und Frau ins Clubhaus in Sicherheit zu bringen, er selbst verstarb jedoch kurz darauf an "Herzversagen". Dazu kann man sich auch mal die entsprechende Literatur anschauen, wenn man interessiert ist.

Technisch dürfte (zumindest das, was die Dame in den ersten Minuten sagt) möglich sein. Aber in Gottes Namen, warum sollte man wohl so irre Massen an Menschen chippen? Da gibt es doch wirklich viel einfachere Methoden. Schließlich hat jeder ein Smartphone, einen Computer und einen Fernseher. Die sanfte, mentale Massage ist erheblich wirkungsvoller, als so ein dämlicher Chip.

Wer sich interessiert, der schaue sich doch einmal an, in welche wissenschaftlichen Forschungen in Harvard eine großer Teil der Gelder unseres "Mädchen-Monsters" Epstein geflossen sind. Da geht es immer um Verhaltens-Beeinflussung!!!. Die Chips, die lassen sich die Menschen später freiwillig einpflanzen, weil sie hoffen, dadurch noch "besser" zu werden.

"Versuchskaninchen" braucht man natürlich. Wie man sich die beschafft, darüber wird ein Mantel des Schweigens gebreitet. Viele der Top-Nazi-Wissenschaftler sollen ja nahtlos in den USA weitergearbeitet haben und Skrupel dürften die ja bereits unter "AH" nicht gehabt haben. MK-Ultra gibt es selbstverständlich und es wird auch Personen geben, die diesen "Forschungen" ausgesetzt waren und auch einige, die nach der "Behandlung" sehr gut funktionieren und daher von "allen" bewundert werden. Über all diese Dinge gibt es eine Menge an Veröffentlichungen. Seit vielen Jahren. Es interessiert niemanden.

Ich habe vor vielen Jahren die Berichte der "Opfer von Außerirdischen" gehört und bemerkt, dass auch die Umgebung dieser Menschen Angst hatte und daran glaubte. Nun haben wir das Gleiche mit den "Implantaten". Was soll man dazu schon sagen?

Wissenschaftliche Sendungen anschauen und wenn so ein Fall wie Epstein ans Tageslicht "gefördert" wird, dann sehr genau hinschauen, für das der "sein" Geld investiert hat. Das dürfte einige Aufschlüsse geben.

Diese ganzen "Sex-Orgien" mit Kinder etc. sind natürlich auch alle für die Täter "vertretbar", weil sie sich ein solches wissenschaftlich-religiöses "Rüstzeug" angeeignet haben, dass sie der Ansicht sind, nichts Böses zu tun.
Schaue dir nur die Gesichter von Tätern und Opfern an.... "Immer nur lächeln und immer vergnügt".... Die sahen alle sehr zufrieden und "happy" aus. Die jungen Frauen, die sich heute wagen vor Gericht auszusagen, die sehen nicht mehr "happy" aus.

Oh.... die Gesichtsmasken, die hatte ich ja ganz vergessen. Die sind auch bereits uralt. Dazu habe ich vor einigen Tagen das Video einer "Fachfrau" verlinkt. Allerdings frage ich mich, WAURM das derzeit so in aller Munde ist. Soweit ich weiß, sollen Videos von hochgestellten Persönlichkeiten existieren, die sie in sehr "delikaten" Situationen zeigen. Wie schön, dass nun das Thema mit den Gesichtsmasken aufkommt und man sich darauf beziehen kann, dass "man" das ja gar nicht selber war..... Unsere Dame hilft dabei, dass das Thema unter die Leute kommt. - Die "bösen" Geheimdienste.... Sie sollte mal eher in Richtung MAFIA schauen. Klar haben die auch Leute in den Geheimdiensten sitzen, aber es ist trotzdem eine vollkommen andere Truppe.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.