Prima, wir haben wieder ein Klasse Klima! Greta ist abgetaucht

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 18.07.2019, 12:44 vor 312 Tagen 5656 Views

Hab das mal abgewartet und beobachtet. Genauso ,wie ich es vermutet habe, ist es auch eingetroffen.Die Klimasorge ist nur solange existent, solange man sich dadurch vor Physik, Chemie, Mathematik und Philosophie drücken kann. Verstehe ich, hab ich ja genauso gemacht.

Nur: Damals gabs kein Klima, da musste man sich was anderes einfallen lassen.

Interessant nur, dass diese Klimaforen wie z.B. der standard nun auf Stillschweigen geschaltet haben. Klima hat also Recht auf Urlaub. Einen der letzten Kommentare zu diesem Thema will ich aber doch hier wiedergeben:

machen wir den härtetest:

setzen wir die demonstrationen außerhalb der schulzeit an und zählen dann die teilnehmer. und schauen wir vor allem, welche publicitygeile dann aus der fernen welt hierher jetten.

Der war vom 2.6.2019, dieser Kommentar:
https://www.derstandard.at/story/2000103750251/klima-demo-hunderte-schueler-in-wien-unt...

Der Kommentator hatte zwar auf die außerschulische Zeit z.B. auch an den Wochenenden, angespielt, - aber ich lege das sinngemäß genauso auf die Ferienzeit um. Und genauso ist es. Mann setzt sich vehement fürs Klima ein, als Gemeinschaftsspaß, - solange man dadurch der trockenen Physik entfliehen kann. Trockenen Schulstoff reinziehen und nach der Schulzeit zur Klimademo, - das macht überhaupt keinen Spaß. Muss man doch verstehen.

Gretels Bratzen haben doch ein Recht auf Ferien... denn die "Flugzeuge fliegen doch sowieso"...

Hasso, Donnerstag, 18.07.2019, 20:12 vor 312 Tagen @ helmut-1 3320 Views

bearbeitet von Hasso, Donnerstag, 18.07.2019, 20:40

Gründlichere Ausführungen siehe hier:
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=492758

Das die "Flugzeuge sowieso fliegen" hat Claudia Roth festgestellt... habe gerade keinen Video-Link zur Hand[[sauer]]

Eine/r meiner Top-Bratzen hat es bis ins Berlin-Hauptquartier der ZM geschafft[[top]]
Die machen dort keinen halben Kram, sondern Nägel mit Köppen... die guten Gene eben[[freude]]
Hasso

Ja, das behaupten auch meine grünen Freunde und fliegen fleißig in Urlaub. (oT)

Olivia @, Freitag, 19.07.2019, 11:15 vor 311 Tagen @ Hasso 1692 Views

- kein Text -

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Die Klimaspinner sterben doch sowieso bald den "Klimatod"

Socke ⌂ @, Donnerstag, 18.07.2019, 20:23 vor 312 Tagen @ helmut-1 3088 Views

Wunderbare Zeiten kommen auf uns Überlebende zu: Die Klimaspinner werden wie die Fliegen wegsterben. Dann sind wir endlich von diesem Problem erlöst, denn ich glaube nicht an den Klimawandel in einem solchem Umfang und werde daher überleben:
https://www.mmnews.de/vermischtes/127498-co2-hitzetote

Unterschätze nicht die Klimaspinner: Sie sind mind. so gefährlich wie seinerzeit die "Heil Hitler"-Rufer.

neptun @, Freitag, 19.07.2019, 04:47 vor 311 Tagen @ Socke 2903 Views

Diese haben nämlich mehrheitlich auch nicht gewußt, was da läuft.

Wenn die Klimaspinner nur selbst daran sterben würden, wär's ja gut, aber sie wollen uns alle mit 'reinziehen in ihren Wahnsinn, der mit Klima überhaupt nichts zu tun hat.

Nordkorea soll eine Diktatur sein ... so erzählt(e) man uns. Wer war schon selbst dort, um das zu überprüfen? Aber was hier heraufdämmert, das braucht man uns nicht zu erzählen, das können wir selbst sehen ... wenn wir sehen können.

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Sehr gut ausgedrückt

D-Marker @, Freitag, 19.07.2019, 06:53 vor 311 Tagen @ neptun 2722 Views

Unterschätze nicht die Klimaspinner: Sie sind mind. so gefährlich wie seinerzeit die "Heil Hitler"-Rufer.

Diese haben nämlich mehrheitlich auch nicht gewußt, was da läuft.


Wenn die Klimaspinner nur selbst daran sterben würden, wär's ja gut,
aber sie wollen uns alle mit 'reinziehen in ihren Wahnsinn, der
mit Klima überhaupt nichts zu tun hat.

...

So gut, dass es zitierwürdig ist.

https://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/54457-Wof%FCr-die-Gr%FCnen-in-Wahrheit-...

(#10)

Dank
D-Marker

Fürchte ich leider auch.

Olivia @, Freitag, 19.07.2019, 11:18 vor 311 Tagen @ neptun 2017 Views

Diese haben nämlich mehrheitlich auch nicht gewußt, was da läuft.

Wenn die Klimaspinner nur selbst daran sterben würden, wär's ja gut,
aber sie wollen uns alle mit 'reinziehen in ihren Wahnsinn, der
mit Klima überhaupt nichts zu tun hat.

...........

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Ich weiß ja nicht, ob Du das so geplant hast

helmut-1 @, Siebenbürgen, Freitag, 19.07.2019, 11:24 vor 311 Tagen @ neptun 2060 Views

aber die Problematik so treffend mit wenigen Worten zu beschreiben, das ist schon genial.

Unterschätze nicht die Klimaspinner: Sie sind mind. so gefährlich wie seinerzeit die "Heil Hitler"-Rufer. Diese haben nämlich mehrheitlich auch nicht gewußt, was da läuft.

Ich verliere mich oft in Romanen, bis ich sicher bin, meine Gedanken so rübergebracht zu haben, dass es unmissverständlich ist. Ich kenne meine Schattenseiten.

Aber diese Problematik so glasklar in drei Sätzen darzustellen, das verdient m.E.n. schon Anerkennung.

Jein ...

neptun @, Freitag, 19.07.2019, 15:11 vor 311 Tagen @ helmut-1 1632 Views

Lieber helmut-1,

danke für das Kompliment. Ich selbst brauche immer lange zum Schreiben und habe dennoch meistens das Gefühl, daß ich nicht direkt genug auf den Punkt komme. Wenn mir das an dieser Stelle besser gelungen ist, freut mich das natürlich.

Aufrütteln will ich bei solchen Themen allerdings schon, und mir ist bewußt, daß längere Texte dazu in der Regel nicht geeignet sind.

Ich bin kein Marketing-Experte, habe aber wohl schon ein gutes Gespür für starke Worte. Eines der mit riesigem Abstand besten, aber daher auch leider übelsten war das unsägliche, etwa zwei Jahrzehnte lang unser Unbewußtes bearbeitende Mantra von Saturn/Media Markt. Ich kann nicht mal froh darüber sein, daß sie es vor einigen Jahren abgestellt haben, weiß ich doch, daß es in den vorangegangenen Jahrzehnten seine verheerende Schuldigkeit getan hat: Diese unheilvolle Wirkung geht weit über die reine Verkaufsstrategie hinaus, und das vermutlich mit voller Absicht (meine persönliche VT).

LG neptun

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Wenn du dich da mal nicht täuschst

Fleet @, Tor zum Harz ex NL, Freitag, 19.07.2019, 07:55 vor 311 Tagen @ helmut-1 2709 Views

Hab das mal abgewartet und beobachtet. Genauso ,wie ich es vermutet habe,
ist es auch eingetroffen.Die Klimasorge ist nur solange existent, solange
man sich dadurch vor Physik, Chemie, Mathematik und Philosophie drücken
kann. Verstehe ich, hab ich ja genauso gemacht.

Die schwedische Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg tritt am Freitag in Berlin auf. Bei einem Protest mit Tausenden Demonstranten will sie eine Rede halten. Es ist ihr dritter Besuch auf Klima-Mission in Deutschland.

--
"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)

Da hab ich mich offensichtlich verrechnet

helmut-1 @, Siebenbürgen, Freitag, 19.07.2019, 11:18 vor 311 Tagen @ Fleet 2001 Views

Trotzdem würde mich dann interessieren, wieviel Jungvolk dazu wirklich hingeht. Aber keine geschönten Zahlen.

Was mich auch interessieren würde, ist, wer dieser lieben Greta das Ganze finanziert. Aber danke für den Hinweis, - ist mir entgangen.

Die "Kleine" stammt aus einer der reichen Familien. Sie wurde "präsentiert" bei den Bilderbergern... und dann ging es los..

Olivia @, Freitag, 19.07.2019, 11:20 vor 311 Tagen @ helmut-1 2536 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 19.07.2019, 11:25

Was mich auch interessieren würde, ist, wer dieser lieben Greta das Ganze
finanziert. Aber danke für den Hinweis, - ist mir entgangen.

.............

Und ihre deutsche "Vertretung", die wird über Ecken von den Soros-NGOs finanziert.

In Schweden interessiert sich niemand für die "Maus". Es geht ja auch nicht um Schweden oder Skaninavien. Es geht darum, Deutschland zu "entkernen" und dafür finden sich immer wieder genügend Trottel, die da begeistert mitmachen.

Immer wieder tauchen irgendwo "kleine Hinweise" in Medien und Funk auf, aus denen sich der interessierte Laie einiges an ECHTEN Informationen zum Klima erarbeiten könnte. Diese "Hinweise" und Artikel verschwinden aber immer wieder ganz schnell.

Es ist also eine ganz groß angelegtes, mediales "flooding" aus allen Kanälen, damit auch die letzte Putzfrau "auf Kurs" gebracht wird. Wehe dem, der sich wehrt, der wird gleich als Nazi diffamiert. Unglücklicherweise werden die Jungen inzwischen ja so schlecht ausgebildet, dass sie selbst kaum noch eine Möglichkeit der kritischen Hinterfragung haben.

Damit werden DT's "Hintertanen" wieder ordentlich Geld machen und D weiter "entkernen".

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Danke für die Aufklärung

helmut-1 @, Siebenbürgen, Freitag, 19.07.2019, 11:28 vor 311 Tagen @ Olivia 1981 Views

In Schweden interessiert sich niemand für die "Maus".

Um die Sache etwas zu beschleunigen, - hast Du da zufälligerweise links, wo man das entnehmen kann? Auch ruhig in schwedisch, - damit komm ich schon noch zurecht. Denn ich hab immer noch meine persönlichen Erinnerungen an die "Svenska flickers".....[[zigarre]]

Nein, keine Links gesammelt. Du müßtest selbst googeln oder bei youtube schauen - schau in englisch - da wirst du eher fündig.

Olivia @, Freitag, 19.07.2019, 11:57 vor 311 Tagen @ helmut-1 1792 Views

In Schweden interessiert sich niemand für die "Maus".

Um die Sache etwas zu beschleunigen, - hast Du da zufälligerweise links,
wo man das entnehmen kann?

...............

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Deutsche - leichtgläubig und töricht

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Freitag, 19.07.2019, 13:46 vor 311 Tagen @ Olivia 1992 Views

In Schweden interessiert sich niemand für die "Maus". Es geht ja auch
nicht um Schweden oder Skaninavien. Es geht darum, Deutschland zu
"entkernen" und dafür finden sich immer wieder genügend Trottel, die da
begeistert mitmachen.

Dazu kann man immer wieder dieses Zitat, das Napoleon Bonaparte zugesprochen wird, anführen:

"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten, ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.“

Treffender kann man das "deutsche Wesen" kaum beschreiben. Dieses Verhalten liegt in unseren Genen, da verändert sich auch in hunderten von Jahren nichts.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Der Deutsche und die Wahrheit

Tempranillo @, Freitag, 19.07.2019, 14:02 vor 311 Tagen @ Otto Lidenbrock 2026 Views

"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als
das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte
nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein.
Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten, ihre Pflicht zu
tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob
genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man
ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als
ihre wirklichen Feinde.“

Die Wahrheit interessiert sie überhaupt nicht. Die Deutschen wollen mit Staatsmacht und Eliten, nennen wir sie Obrigkeit, in symbiotischer Übereinstimmung leben.

Den DeutschIn durchströmt jedesmal ein warmes Gefühl der inneren Befriedigung, wenn er sich sagen kann *ich bin auch so wie Konrad Adenauer, Mutti Merkel und Donald Trump*.

Zwar ahnt der DeutschIn, daß er von Seiten USraels und der Regierung mindestens schon 999 mal belogen wurde, aber beim 1.000 mal, da sind sich Herr und Frau Michelmann sicher, sagen sie bestimmt die Wahrheit.

Oswald Spengler nannte das *faustisch*. Einen unpassenderen Vergleich hätte sich dieser begriffliche Falschmünzer und Alois Irlmaier der Geschichtsschreibung nicht einfallen lassen können (bitte alle Spenglerianer um Entschuldigung, aber das Geschreibsel dieses Lügners kann ich so wenig riechen wie inzwischen Thomas Mann). Wenn er sich schon bei Goethe bedient, wäre Famulus Wagner ein bei weitem besserer Repräsentant der Deutschen gewesen als die Titelfigur.

Tempranillo

--
*Die Gesetze sind so gemacht, daß Ihr krepieren werdet, wenn Ihr sie respektiert. Die Gesetze der Rebublik wurden gemacht, um Euch sterben zu lassen, um die Weißen umzubringen*, (Hervé Ryssen, ehemaliger Trotzkist und Anarchist).

Der Deutsche und die Wahrheit, Jacob Cohen und die Wahrheit

Tempranillo @, Samstag, 20.07.2019, 11:46 vor 310 Tagen @ Tempranillo 1246 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 20.07.2019, 11:56

Gestern habe ich mich über den Deutschen und die Wahrheit ausgelassen. Als Vergleich bringe ich heute Jacob Cohen:

Jacob Cohen: *Une députée française demande que la France soutienne davantage la "démocratie" israélienne: Pour une meilleure Occupation de la Palestine à l'instar de la "démocratie" française dans les anciennes colonies?*

*Eine französische Abgeordnete verlangt, daß Frankreich mehr die israelische "Demokratie" unterstützen soll: für eine bessere Okkupation Palästinas am Beispiel der französischen "Demokratie" und der alten Kolonien?*

Jacob gehört zu den ganz wenigen Lichtblicken in diesen Zeiten der sumpfigen Finsternis.

Wenigstens er verbindet Demokratie mit Okkupation und Besatzerherrschaft. Aber versuche das mal einem DeutschIn beizubringen. Jahrelang wirst Du an ihn hinreden oder -schreiben, und alles, was Du erreichst ist, daß er sich eine Zeitlang mit seinen Demokratiephrasen zurückhält und irgendwann wieder seinen alten und hundertmal widerlegten Mist ausbreitet: *Aber im Grundgesetz, der EU-Verfassung und den Menschenrechten steht doch....*

Welchem Kollektiv ordnet Ihr jemanden zu, der jahrelang in alten Büchern studiert, Magie betreibt, einen mit dem eigenen Blut unterzeichneten Pakt mit den Mächten der Finsternis schließt, an schwarzen Messen teilnimmt sowie ein deutsches Schäflein besteigt und danach sitzen läßt?

Wäre diese Person ein guter Repräsentant des deutschen Wesens? Wikipedia stellt eine Verbindung zu Nostradamus her.

Wie Ihr antwortet, weiß ich nicht, aber wenn mir derartige Merkmale präsentiert werden, denke ich eher an einen Talmudisten und Kabbalisten und meine, Goethe hätte die Titelfigur seines dramatischen Gedichts statt Heinrich ohne weiteres Chaim Faust nennen können.

Etwas ähnliches hat später Richard Wagner mit Sixtus Beckmesser, Loge und Mime gemacht, denen er unverkennbar jüdische Züge verpaßte.

Wie kann der so intelligente und vieles ahnende Oswald Spengler auf etwas derart Aberwitziges und zu Goethe in krassem Widerspruch stehendes verfallen und Heinrich Faust als typisch deutsch bezeichnen?

Ich habe einen Verdacht, hinter dem nicht mehr steht als meine, wie ihr wollt, Blödheit oder Intuition:

Mit dem *Faustischen* wollte er den Deutschen schmeicheln, ihnen Honig ums Maul schmieren, um sie anschließend desto sicherer ans Messer der scheinbaren globalistischen Unvermeidlichkeit zu liefern.

Falls es einen philosophischen Wegbereiter für Merkels Alternativlosigkeit gibt, wäre das Oswald Spengler.

Tempranillo

--
*Die Gesetze sind so gemacht, daß Ihr krepieren werdet, wenn Ihr sie respektiert. Die Gesetze der Rebublik wurden gemacht, um Euch sterben zu lassen, um die Weißen umzubringen*, (Hervé Ryssen, ehemaliger Trotzkist und Anarchist).

Wie Du richtig sagst, "zugesprochen"

helmut-1 @, Siebenbürgen, Freitag, 19.07.2019, 20:23 vor 311 Tagen @ Otto Lidenbrock 1538 Views

Obs Napoleon tatsächlich so gesagt hat, da scheiden sich die Geister. Aber es entspricht seiner damaligen Geisteshaltung. Daneben aber gibts noch andere Zitate, - interessant, das zu lesen:

https://www.altermannblog.de/die-deutschen-zitate-ueber-ein-merkwuerdiges-volk/

Aber es gibt noch ein anderes Zitat, z.B. von Voltaire, das als Hoffnungsschimmer irgendwo am Horizont (derzeit nicht erkennbar) herumschwirrt.
Hab über dieses Zitat ein interessantes Video gefunden, das auch noch mehrere Zitate von Voltaire aufgreift und auf die Aktualität überträgt:

https://www.youtube.com/watch?v=jQFPlsFhHeA

Wenn man dann als Abschluss den Text dieses Liedes liest (ich glaub, ich habs bereits mal im Gelben gebracht), dann kann man, - so denke ich - auch in der heutigen Zeit noch in Ruhe einschlafen.

(Die bescheuerte Version dieses Liedes von Carthaun ist was für den Mülleimer, aber es geistert nun mal im Net herum)

Hier der Originaltext:

Noch ist die Freiheit nicht verloren
noch sind wir doch nicht ganz besiegt
In jedem Lied wird sie geboren
das aus der Brust der Lerche fliegt
sie rauscht uns zu im jungen Laube
im Strom, der sich durch Felsen drängt
sie glüht im Purpursaft der Traube
der brausend seine Bande sprengt

Der sei kein rechter Mann geachtet
dem lohne nie der Jungfrau Kuß
der nicht aus tiefster Seele trachtet
wie er der Freiheit dienen muß
Das Eisen wächst im Schoß der Erden
es ruht das Feuer in dem Stein –
Und wir allein solln Knechte werden?
Ja, Knechte bleiben, wir allein?

Laßt euch die Kette nicht bekümmern
die noch an eurem Arme klirrt
Zwing-Uri liegt in Schutt und Trümmern
sobald ein Tell geboren wird!
Die blanke Kette ist für Toren
für freie Männer ist das Schwert
Noch ist die Freiheit nicht verloren
solang ein Herz sie noch begehrt

Text: Robert Prutz – 1841
Musik: Auf die Melodie ” Sind wir vereint zur guten Stunde ”

...für freie Männer ist das Schwert...

ottoasta @, Freitag, 19.07.2019, 20:57 vor 311 Tagen @ helmut-1 1555 Views

....so wärs richtig!
Nur ist da heute die Obrigkeit welche dir das 'Schwert' aus der Hand nimmt!

Ganz so wie zu Metternichs Zeiten! Da haben die Männer ihre Degen verloren und haben dafür einen Spazierstock bekommen, oft hohl für den Schnaps!

Damals begann der Abstieg des Mannes!

Dem wurde bis heute Stück um Stück seiner 'Wehr' weggenommen! Und die Dummbeutel haben sich das gefallen lassen!
Ja sie laufen sogar zu den Annahmestellen bei der freiwilligen Schusswaffenabgabe!

Da lobe ich mir die Amis mit ihrem Zusatzartikel der Verfassung!

Aber die Deutschen? Weicheier!

Und das Argument, mit Schusswaffen ist alles unsicher! Schmarrn hoch drei!
99% aller Morde mit Schusswaffen inklusive Amokläufe geschehen mit illegalen Waffen. Wobei ich auch das als illegal ansehe, wenn der Sohnemann seinem Vater die reguläre Waffe stiehlt!

Aber klar, die Politiker haben halt Angst, dass 'der Deutsche' mal aufwacht!

Nun, der deutsche Bürger war schon immer obrigkeitshörig und gerne Untertan!

Otto

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

Mal ein paar wesentliche Punkte zu dem Thema, zusammengefasst

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 20.07.2019, 11:55 vor 310 Tagen @ helmut-1 1352 Views

Nochmal zu dem Mädel:
Der Hinweis von Olivia hat mich dazu gebracht, auf dieses wichtige Video zu stoßen:

https://www.youtube.com/watch?v=6qmIdYaPccM

Dadurch kann ich das Thema um die neue "Jeanne d'Arc" abhaken.

Natürlich hat es mich wieder gejuckt, im rotgrünen standard.at auf den Busch zu klopfen. Wenn man mal registriert, mit welchen Kommentaren ich da konfrontiert werde, - da fragt sich jeder vernünftige Mensch, warum ich denn dort überhaupt noch kommentiere, - ist sowieso Hopfen und Malz verloren.

Gerade dort ist es notwendig, dagegen zu halten. Wenn ich im Vatikan mit der Bibel in der Hand auftrete, um die Kerle von der Wahrheit Christi zu überzeugen, dann rutsche ich ins Philosophische. Diese rotgrünen Apostel dazu zu bringen, über ihren Irrsinn nachzudenken, das lohnt sich eher. Auch, wenn die "Erfolgsrate" nur bei einer einstelligen Prozentrate ist, - "auch das Meer besteht nur aus Tropfen", sagt ein chinesisches Sprichwort.

Dazu kommt, dass mein Großvater im 3. Reich genau das damals gemacht hat, als der Zeitgeist völlig gegen ihn war. Einfach nur die Stimme erheben und die Gegenargumente anführen. Blut ist nun mal dicker als Wasser, - manchen wird die Gabe des Widerstandes in die Wiege gelegt.

Mein Kommentar von heute:

Vorspann:
Da habe ich dieses o.g. Video über die Greta angeführt. Darauf kam ein Kommentar in der Form:

Ein Youtube-Video mit einer automatisierten Stimme ... na dann.

Troll.

Daraufhin habe ich geantwortet:

Das ist alles? Kein einziges stichhaltiges Argument?
Heute ist es auf den Tag genau 75 Jahre her, als Stauffenberg sein Attentat verübte. Wissen Sie wahrscheinlich nicht.
Warum sehe ich hier Parallelen?
Auch damals sind die Leute hinter einer Idee, einer Ideologie nachgelaufen, haben HH gebrüllt, ohne nachzudenken. Als alles kaputt war, sagte man "Wehret den Anfängen".
Und was ist heute? Dasselbe, - andere Ideologie, und man schiebt ein Mädchen vor. Hat ja schon einmal gut funktioniert (Jeanne d'Arc).
DAS macht mir Angst.
Mein Opa hat damals dagegen gesprochen und wurde von der SA umgebracht. Man wird mich heute vielleicht nicht umbringen, wenn ich gegen diese Massenhysterie bin, aber in gewissen Foren werde ich symbolisch ans Kreuz genagelt.
Oder mein Kommentar wird gesperrt.

Ich habe mich extra bemüht, diesen Kommentar so zu formulieren, dass ich in keinerlei Verstoß gegen die Forensregel einsortierbar bin. Hätte man mich gesperrt, dann wäre es eindeutig aufgrund unterschiedlicher politischer Anschauungen. Vier Stunden hat man den Kommentar in der Luft hängen lassen (die Zeit zwischen Absendung und Veröffentlichung), bis man sich von der Forumsleitung dazu entschieden hat, ihn doch zuzulassen.

Ob er noch nachträglich gesperrt wird, - das wird sich herausstellen.

Nun werde ich versuchen, dort noch einen der wesentlichsten Berichte reinzubringen. Den habe ich von einem Freund jenseits des großen Teichs zugesandt bekommen. Ich selbst kannte ihn nicht.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-...

Zwei Dinge kommen hier in die Waagschale:
- die Welt ist eine der regierungshörigen MSM
- das Ganze wurd bereits 2011 publiziert, - noch lange vor der Klimahysterie

Sagen wir mal so:
Ich will hier niemanden überfordern, - die meisten wissen, was sie von diesem Klima-Unsinn zu halten haben. Aber die wesentlichen Fakten sollte man doch zur Kenntnis nehmen.

Stromerzeugung in Frankreich

Sligo @, Sonntag, 21.07.2019, 19:45 vor 309 Tagen @ helmut-1 1154 Views

Hab das mal abgewartet und beobachtet. Genauso ,wie ich es vermutet habe,
ist es auch eingetroffen.Die Klimasorge ist nur solange existent, solange
man sich dadurch vor Physik, Chemie, Mathematik und Philosophie drücken
kann. Verstehe ich, hab ich ja genauso gemacht.

Nur: Damals gabs kein Klima, da musste man sich was anderes einfallen
lassen.

Interessant nur, dass diese Klimaforen wie z.B. der standard nun auf
Stillschweigen geschaltet haben. Klima hat also Recht auf Urlaub. Einen der
letzten Kommentare zu diesem Thema will ich aber doch hier wiedergeben:

machen wir den härtetest:

Hallo zusammen,

Wie sieht es eigentlich mi der

Stromerzeugung in Frankreich (KK/EPR-Flamanville) aus?!

(EPR ist der Reaktortype mit Kernschmelz-Auffangbehälter)

Mit wegbrechender Kraftwerkskapazität bei uns kommt immer wieder die Diskussion um Versorgung aus dem Ausland und EU-weites Erzeugungskonzept hoch.

Zwangsläufig ist die Entwicklung in Frankreich in dem Kontext relevant.

F hängt zu ¾ von Kernkraft ab, wobei der letzte neu gebaute Reaktor vor 2000 ans Netz ging und der erste EPR (1 in China in Betrieb, 1 in Finnland in Probebetrieb, 1700 MW Leistung) seit Ende 2007 in Bau ist und der Probebetrieb (nach Schweissnahtproblemlösungen bis Ende 2022) nach dem Erstladen frühestens Ende 2023 beginnen kann (wenn nicht neue Probleme von der Französischen Atomsicherheitsbehörde ASN festgestellt werden).

Seit nunmehr über 7 Jahren verzögert sich die Fertigstellung des EPR immer wieder bedingt durch technische Ergänzungsforderungen der ASN, was fatal an die Entwicklung beim BER oder aber auch beim Deutschen schnellen Brüter vor 1990 erinnert: Ein Prüfbehörde verhindert eine Inbetriebnahme.

Nicht auszuschließen ist, dass der EPR-Flamanville überhaupt nicht mehr ans Netz geht so wie 1989 der deutsche schnelle Brüter in Kalkar.

Damit befände sich Frankreich in einer absoluten Stromversorgungs-KO-Situation, denn das Scheitern wird die Nuke-Gegner weiter beflügeln und bei weiter wachsenden „Sicherheits“-Ansprüchen der ASN werden immer mehr alte Kernkraft-Anlagen in Frankreich still gelegt werden müssen und Alternativen hat F nicht. Von Kohle hat man sich verabschiedet.

Fracking hat man verboten. Man verfügt zwar über 4 LNG-Terminals, aber der Gas-Anteil in der Strom-Erzeugung liegt bei 7% und damit unter ferner liefen.

ei dem weiter zunehmenden Druck der Ökofaschisten in F möchte die Situation dort bald ebenso problematisch sein und D sollte besser nicht auf ein Backup aus F setzen.

Quelle NAEB newsletter

http://naeb.info/

Gross,
Sligo

Soll das etwa heißen, dass es kommen wird, wie es kommen muss? (oT)

Mephistopheles @, Datschiburg, Sonntag, 21.07.2019, 22:57 vor 309 Tagen @ Sligo 877 Views

- kein Text -

--
„Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland. Sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.