Sieht jemand noch eine Chance für BMW/Daimler, die Massenentlassungen zu vermeiden?

Hasso, Donnerstag, 18.07.2019, 21:01 vor 391 Tagen 6160 Views

bearbeitet von Hasso, Donnerstag, 18.07.2019, 21:25

Meine Frage ist sehr allgemein und international, bezieht sich nicht auf die Aktien.

Das Auto-Klima ist hier zwischen den Pfälzer Reben sehr vergiftet... selbst mit ordentlich Geld im Säckl würde ich seit einem Jahr bei deren Spitzenmodellen nicht mehr zugreifen... bin doch ein vornehmer Mensch und kein Slumlord[[zwinker]]

Wichtig: Nur mit den Spitzenmodellen (ab etwa X3/X5) verdienen BMW/Daimler "echtes Geld"... deren kleine Autos sind echtes "Zuschussgeschäft"[[sauer]]

In meiner Gegend fährt nur noch der süße Glööckler so ein riesiges neuwertiges "Kümmelhändler-Auto" (c/o bei mir)... er hat eben den Mut, der mir total fehlt[[sauer]]
Der hat sogar einen privaten Diener, der ihm bei GLOBUS den Einkaufswagen hinterher schiebt[[freude]]
Aber ich bin viel schneller... Glööcker muss noch mit den alten Leuten an der Kasse anstehen... ich scanne meinen GLOBUS-Einkauf selber und bin ruckzuck wieder draußen[[top]]

Wie sieht es bei euch international aus (TH. USA etc.)?
Hasso

Nur nette Leute als Nachbarn

Socke ⌂ @, Donnerstag, 18.07.2019, 21:21 vor 391 Tagen @ Hasso 5022 Views

In meiner Gegend fährt nur noch der süße Glööckler so ein riesiges
neuwertiges "Kümmelhändler-Auto"

Da haste aber einen netten und prominenten Nachbarn:
[image]

Ja, irgendwie hat das Merkel kein rechtes Händchen für die Industrie, für den Autostandort, für die Belange der Wirtschaft. Will lieber den Grünen gefallen und betreibt deren Politik.
Das kann auf Dauer nicht gut ausgehen.

Selbst Trumps Opa/Oma wohnten hier... da könnt ihr kaum mithalten...oder?

Hasso, Donnerstag, 18.07.2019, 21:36 vor 391 Tagen @ Socke 4267 Views

bearbeitet von Hasso, Donnerstag, 18.07.2019, 22:12

Trump ist sozusagen ein echter "Halb-Pfälzer", was ich Donald fast jeden Tag ansehe... und mir dazu die Schenkel klopfe[[freude]]
Wenn ich Trumps Vater (ein Original-Voll-Pfälzer[[sauer]] ) in arte-Dokus sehe, wird mir vieles klar[[top]]
So sind die Pfälzer eben... ich komme aber geb. von der SH-Ostseeküste[[zwinker]]
Die Gene lügen eben nie...
Hasso

Fast vergessen... @DT wohnt auch hier "irgendwo" in der Gegend

Hasso, Donnerstag, 18.07.2019, 21:52 vor 391 Tagen @ Hasso 3887 Views

bearbeitet von Hasso, Donnerstag, 18.07.2019, 22:30

Das ehemalige (verwunschen-zugewachsene) Haus von EUKLID ist auch nicht weit...

EUKLID war mein pers. Menetekel.
Er sorgte sich in hunderten von gelben Postings um "seine Rente"... und ein paar Monate vor seinem Rentenantrag war leider Schluss[[sauer]]
Daraus habe ich viel gelernt.
Hasso

Apropos Wohnen

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Freitag, 19.07.2019, 09:47 vor 390 Tagen @ Hasso 2727 Views

Das ehemalige (verwunschen-zugewachsene) Haus von EUKLID ist auch nicht
weit...

Apropos, gibt´s eigentlich bei Dir in der Gegend noch bezahlbare EFH (<200.000 EUR)? Ich bin nach wie vor auf der Suche nach einem Wohnort für die Zielgerade des Lebens.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Hallo Otto (mT)

DT @, Freitag, 19.07.2019, 10:34 vor 390 Tagen @ Otto Lidenbrock 2543 Views

ich hatte Dir bei deiner kürzlichen Anfrage ja ein paar Links gepostet,
schau dort mal nach, diese Preisspanne in der Gegend tatsächlich noch möglich.

DT

@Hausmeister: Fehler bei Aufruf von Benutzernamen

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Freitag, 19.07.2019, 15:09 vor 390 Tagen @ DT 1660 Views

Hinweis an den Hausmeister:

Bei mir haben sich ein paar Leute aus diesem Forum mit Angeboten gemeldet; als ich diese über ihren Benutzernamen kontaktieren wollte, bekam ich die Meldung "Fehler! Es ist ein Datenbankfehler aufgetreten." und konnte keinen Benutzer aufrufen.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Oh mein Gott! Da erschreckt man sich ja zu Tode, wenn man den sieht.

Olivia @, Freitag, 19.07.2019, 10:37 vor 390 Tagen @ Socke 2997 Views

In meiner Gegend fährt nur noch der süße Glööckler so ein riesiges
neuwertiges "Kümmelhändler-Auto"

Da haste aber einen netten und prominenten Nachbarn:
[image]

......................

Der dürfte aber vmtl. völlig harmlos sein, denn so wie er ausschaut, steht er nur und komplett auf Selbstbeschädigung.
.............

Ja, die Untersuchung, die ich heute morgen noch gelesen habe, ist gerade wieder verschwunden. Untersuchung von Brennstoffzellen-Kfz, Batterie-Kfz und Diesel hat eigentlich ergeben, dass alle DREI nebeneinander bestehen sollten. Für größere Entfernungen Brennstoffzelle, für kleinere Autos Batterien.... allerdings werden die erst umweltfreundlicher als ein Diesel, wenn die Kiste mehr als 150.000 km gefahren ist. Ich hoffe doch immer noch, dass sie meinen geliebten Diesel irgendwie am Leben halten. Inzwischen soll es doch diesen neuen Dieseltreibstoff geben, der kaum noch Schadstoffe verursacht. Aber diese Berichte verschwinden immer ganz schnell.

Weltweilt ist "KLIMA" angesagt und nur Trump traut sich, die Hysterie zu hinterfragen. Aber der hat ja auch das amerikanische Militär hinter sich stehen. :-))

Auf die gleiche Art und Weise wurden auch die relativ guten AKWs in D "stillgelegt". Nun sind praktisch die Nachbarstaaten "gezwungen", sich "schlechtere" AKWs von Drittländern bauen zu lassen oder die alten, klapprigen bis in die Unendlichkeit weiter zu betreiben, damit sie Deutschlands "progressive" Energiewende "abfedern" können.

Besonders scharf: Im links-grünen Freiburg schlafen die Grünen und die Linken alle besonders gut. Nur 30 km entfernt von einer der größten Atomdreckschleudern Europas in Frankreich. Aber auch aus der Schweiz dürfen sie sich auf einiges gefaßt machen. Auch dort sitzt eine der ältesten Atomschleudern des Kontinents und produziert den Strom für die neuen deutschen Elektroautos. Das alles stört die grenzdebile links-grüne Fraktion natürlich nicht. Die neuen, kleinen Fridays haben auch keine Ahnung davon, dass in der Schweiz schon einmal so ein kleiner "Meiler" ein kleines bißchen "hochgegangen" ist. Auch die Eidgenossen stört das wohl nicht so sehr und die Öffentlichkeit die braucht so etwas auch überhaupt nicht zu wissen.

Und nun geht das an die Autos..... nur damit wir demnächst, wenn alle "sauberen" Diesel verschrottet sind, mit den Uralt-Modellen von "irgendwo" fahren können.... denn die Elektroautos, die wird es ja wohl nur für die "Reichen" geben. Irgendwo muss der Strom dafür ja wohl herkommen und bis heute weiß noch niemand, woher....

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Jetzt kommen doch erst die Goldenen Jahre Dank Eurer neuen Anfuehrerin und Amerika hat derzeit gar keine Zeit fuer Krisen

CalBaer @, Freitag, 19.07.2019, 00:48 vor 391 Tagen @ Hasso 4396 Views

...meint der Finanzexperte der "Welt": [[rofl]]

https://www.welt.de/finanzen/article197041831/Europa-oder-Amerika-Investoren-haben-eine...

Die US-Eliten haben gar keine Zeit fuer schlechte Wirtschaftsnachrichten, ein neuer weltweiter Finanzcrash waere fuer sie noch das geringere Uebel als die ueber 2000 Seiten, die demnaechst veroeffentlicht werden. Es geht um das Treiben des "who is who" aus Politik, Medien, Finanzwelt und sogar Adel - also der gesamte Sumpf. Einige duerften schon mal ihre gefaelschten oesterreichischen Paesse mit falschem Namen (von dem Epstein auch einen besass, "made by Mossad") aus dem Tresor zur Sicherheit bereitlegen und den Privatjet volltanken lassen. Epstein hatte sehr viele Freunde, von Ex-US-Praesidenten, Silicon-Valley-Mogulen, Schauspielern, englischen Prinzen bis zu israelischen Politikern, die ihn in seinem Manhattener Privathaus besuchten oder die er in seiner Boeing mit auf die Insel genommen hatte. Natuerlich nur so zum Teetrinken oder Sonnenuntergang gucken.[[zwinker]]

Hier gehts weiter ...
https://www.zerohedge.com/news/2019-07-17/its-going-be-staggering-epstein-associates-pr...

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Du meint, wir müssen bald mit einer großen Welle von "Sex-Asylanten" rechnen?

Olivia @, Freitag, 19.07.2019, 11:09 vor 390 Tagen @ CalBaer 2838 Views

Hier gehts weiter ...
https://www.zerohedge.com/news/2019-07-17/its-going-be-staggering-epstein-associates-pr...

...........

Bin mal gespannt, ob die alten Frauen auch dieses Mal wieder mit Teddybärchen am Bahnhof stehen.

Dabei soll es bereits eine Facebook-Umfrage geben, was die Bevölkerung zu Pädophilie sagt. Heute morgen noch gelesen, jetzt schon wieder weg der Text.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Nein, ich meine, die Medien in D brauchen dringend eine "Story"

CalBaer @, Freitag, 19.07.2019, 20:59 vor 390 Tagen @ Olivia 1528 Views

Epstein - obwohl ein internationaler Skandal - taugt leider nicht, denn es "koennte ja den Falschen in die Haende spielen". Deswegen halten sich die deutschen Medien auch sehr bedeckt.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Mein Eindruck .....

NST ⌂ @, Südthailand, Freitag, 19.07.2019, 03:34 vor 391 Tagen @ Hasso 3987 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 19.07.2019, 03:43

In meiner Gegend fährt nur noch der süße Glööckler so ein
riesiges neuwertiges "Kümmelhändler-Auto" (c/o bei mir)... er hat
eben den Mut, der mir total fehlt[[sauer]]

Wie sieht es bei euch international aus (TH. USA etc.)?
Hasso

[[la-ola]]

.... hier in TH, Kümmelhändler fahren hier keine Autos aus westlicher Produktion.

Ich muss sagen, ich bin auch kein Fachmann für die neuesten Modelle. Weil solche Autos in TH immer täglich poliert werden, ist für mich deren Alter auch schwer einzuschätzen - also ganz neu oder 2-3 Jahre alt, da bin ich überfordert.

BMW und Daimler sind hier Altherrenfahrzeuge, Daimler liegen ganz vorne bei chinesischen Hausfrauen mit Geld - geschieden alleinstehend, siehe Bekannte meiner Frau. Im Hauptwohnort in der Provinz, sind das keine Hingucker mehr für die Thais, dazu fahren schon zu viele herum.

Da ich öfter in BKK bin, beim Sohn und dort mit dem Fahrrad unterwegs, wo andere nicht hinkommen, da kann ich folgendes sagen: Dort findest du in den obersten Preisklassen alles, die Jungen stehen da aber eher auf Sportwagen Ferrari und was es da alles gibt.

In der Rushhour in BKK - also fast den halben Tag, hat so ein Auto in Bezug auf Schnelligkeit mit mir als Fahrradfahrer keine Chance. Nur Motorräder sind schneller - manchmal, denn ich kann überall fahren: entgegen der Einbahnstrasse, Bürgersteig also überall mehr oder weniger .....

Das sind also reine Statussymbole, einen anderen Zweck haben sie nicht. Dort spielt Geld auch keine Rolle, ob davon die Autoindustrie in D überleben kann, weiss ich nicht. Nehmen wir mal an, die neuen Statussymbole sind Drohnen [[freude]] - mein Tipp für die nahe Zukunft , dann gibt es für solchen Schrott keine Käufer mehr.

Die Eisenbahn in TH wurde vor mehr als hundert Jahren zum grossen Teil von deutschen Ingenieuren gebaut, das meiste davon heute noch in Betrieb, aber die Tage sind gezählt. Die Chinesen übernehmen und bauen die Infrastruktur für die neue Seidenstrasse. Der ehemals gute Name deutscher Ingenieurskunst verschwindet immer schneller in der Versenkung, es gibt einfach keine Projekte in Asien mit Made in Germany mehr.

Der thail. König hat bei München eine Villa und der Sohn geht dort zur Schule. Was man in D in den Zeitungen lesen kann, sind Artikel und Aufnahmen für die Klatschpresse. Früher hätte sich so eine Chance niemand entgehen lassen, D und TH wären die besten Handelspartner geworden.

Fazit: alles was noch auf D zu kommen wird, jeder hat dazu sein Teil beigetragen. Chinesen haben offenbar die besseren Manieren.

Dass westlich Ausländer hier im Regelfall bestenfalls als Aufenthalt Jahresverlängerungen bekommen, kann ich verstehen. An ihrer Stelle würde ich das genau so machen. Ich bin jetzt eben selbst Betroffener.

Auch ich habe in der Vergangenheit meinen Anteil dazu beigetragen und muss mit den Folgen jetzt klarkommen. Wenn ich heute hier einen Daimler sehe, dann mit sehr gemischten Gefühlen, denn im Werk in Stuttgart hatte ich in den 90er Jahren als Fremdfirma schon gearbeitet. Damals wurden Mitarbeiter von Fremdfirmen behandelt wie Ausssätzige. Das Fahrzeug meiner Fremdfirma durfte das Werksgelände nur befahren, wenn es ein Daimler war, wir waren im Mietwagen unterwegs. Andere Marken waren zu dieser Zeit nicht zugelassen.

Ein türkisch stämmiger Mitarbeiter der Stammbelegschaft, war gegenüber einem Mitarbeiter einer Fremdfirma mit herrschaftlichen Attributen ausgestattet.

Zeiten ändern sich, Pendel schwingen auch wieder zurück.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Wurden die bei euch auch importiert?

Mephistopheles @, Datschiburg, Freitag, 19.07.2019, 10:44 vor 390 Tagen @ NST 2453 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 19.07.2019, 10:50

In meiner Gegend fährt nur noch der süße Glööckler so ein
riesiges neuwertiges "Kümmelhändler-Auto" (c/o bei mir)... er

hat

eben den Mut, der mir total fehlt[[sauer]]

Wie sieht es bei euch international aus (TH. USA etc.)?
Hasso


[[la-ola]]

.... hier in TH, Kümmelhändler fahren hier keine Autos aus westlicher
Produktion.

Die Kümmelhändler, meine ich? Ich dachte immer, die kommen bei den rassistischen Thais gar nicht durch die Flughafenkontrollen und erhalten keine Visa?

Ich muss sagen, ich bin auch kein Fachmann für die neuesten Modelle. Weil
solche Autos in TH immer täglich poliert werden, ist für mich deren Alter
auch schwer einzuschätzen - also ganz neu oder 2-3 Jahre alt, da bin ich
überfordert.

BMW und Daimler sind hier Altherrenfahrzeuge, Daimler liegen ganz vorne
bei chinesischen Hausfrauen mit Geld - geschieden alleinstehend, siehe
Bekannte meiner Frau. Im Hauptwohnort in der Provinz, sind das keine
Hingucker mehr für die Thais, dazu fahren schon zu viele herum.

Da ich öfter in BKK bin, beim Sohn und dort mit dem Fahrrad unterwegs, wo
andere nicht hinkommen, da kann ich folgendes sagen: Dort findest du in den
obersten Preisklassen alles, die Jungen stehen da aber eher auf Sportwagen
Ferrari und was es da alles gibt.

In der Rushhour in BKK - also fast den halben Tag, hat so ein Auto in
Bezug auf Schnelligkeit mit mir als Fahrradfahrer keine Chance. Nur
Motorräder sind schneller - manchmal, denn ich kann überall fahren:
entgegen der Einbahnstrasse, Bürgersteig also überall mehr oder weniger
.....

Das sind also reine Statussymbole, einen anderen Zweck haben sie nicht.
Dort spielt Geld auch keine Rolle, ob davon die Autoindustrie in D
überleben kann, weiss ich nicht.

Es gibt ja noch viele Chinesen, die wohnen nicht in Thailand, um dort die Wirtschaft anzukurbeln.

Nehmen wir mal an, die neuen

Statussymbole sind Drohnen [[freude]] - mein Tipp für die nahe Zukunft ,
dann gibt es für solchen Schrott keine Käufer mehr.

Die Eisenbahn in TH wurde vor mehr als hundert Jahren zum grossen Teil von
deutschen Ingenieuren gebaut, das meiste davon heute noch in Betrieb, aber
die Tage sind gezählt. Die Chinesen übernehmen und bauen die
Infrastruktur für die neue Seidenstrasse. Der ehemals gute Name deutscher
Ingenieurskunst verschwindet immer schneller in der Versenkung, es gibt
einfach keine Projekte in Asien mit Made in Germany mehr.

Der thail. König hat bei München eine Villa und der Sohn geht dort zur
Schule. Was man in D in den Zeitungen lesen kann, sind Artikel und
Aufnahmen für die Klatschpresse. Früher hätte sich so eine Chance
niemand entgehen lassen, D und TH wären die besten Handelspartner
geworden.

Wie sicher ist denn Thailand als Importeur? Die knnen, so viel ich weiß, nicht über Target 2 abrechnen: Kaufe jetzt, zahle irgendwann.

Fazit: alles was noch auf D zu kommen wird, jeder hat dazu sein Teil
beigetragen. Chinesen haben offenbar die besseren Manieren.

Dass westlich Ausländer hier im Regelfall bestenfalls als Aufenthalt
Jahresverlängerungen bekommen, kann ich verstehen. An ihrer Stelle würde
ich das genau so machen. Ich bin jetzt eben selbst Betroffener.

Auch ich habe in der Vergangenheit meinen Anteil dazu beigetragen und muss
mit den Folgen jetzt klarkommen. Wenn ich heute hier einen Daimler sehe,
dann mit sehr gemischten Gefühlen, denn im Werk in Stuttgart hatte ich in
den 90er Jahren als Fremdfirma schon gearbeitet. Damals wurden Mitarbeiter
von Fremdfirmen behandelt wie Ausssätzige. Das Fahrzeug meiner Fremdfirma
durfte das Werksgelände nur befahren, wenn es ein Daimler war, wir waren
im Mietwagen unterwegs. Andere Marken waren zu dieser Zeit nicht
zugelassen.

Ein türkisch stämmiger Mitarbeiter der Stammbelegschaft, war gegenüber
einem Mitarbeiter einer Fremdfirma mit herrschaftlichen Attributen
ausgestattet.

Zeiten ändern sich, Pendel schwingen auch wieder zurück.

nur nach unten.

Gruss


Die Aisiaten können die abendländische Ziviisation genau so wenig erhalten wie die Germanen die antike Zivilisation erhalten konnten. Du erlebst es vielleicht noch, wie in Thailand aus deutschen Eisenbahnschienen und Lokomotiven Schrottprodukte werden für Wellblechhütten und Wellblechsanitäranlagen, genauso wie die Germanen die Aquaedukte der Römer als Steinbruch nutzten und dafür mit der Pest bestraft wurden.

Bereits zu Justinians Zeiten (justinianische Pest) haben die Aquaedukte anscheinend nicht mehr funktioniert.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

In Bangkok gibt es nicht nur Chinatown ....

NST ⌂ @, Südthailand, Freitag, 19.07.2019, 12:48 vor 390 Tagen @ Mephistopheles 2102 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 19.07.2019, 12:56

Die Kümmelhändler, meine ich? Ich dachte immer, die kommen bei den
rassistischen Thais gar nicht durch die Flughafenkontrollen und erhalten
keine Visa?

Bei uns im ländlichem Raum hab ich noch keine Kümmelhändler gesehen. In BKK wollte ich mal mit dem Rad nach Chinatown auf einem mir unbekannten Weg. Da bin ich dann in einem bengalisch/indischen Viertel gelandet. [[hae]]

Also Türken waren es keine, sondern die kamen aus Pakistan/Bangladesch - Indien. Ich bin dann mal in so einen Basar eingetaucht, dort waren Tuche und Stoffe die Handelsware. Lange Bärte und Kopfhaare aufgewickelt unter einem Turban, waren dort die Gassenrenner. Dort sah ich aber keine Daimler und BMWs um die Häuser fahren. Die Temperaturen in BKK sind ja ganzjährig 3x Grad im Sommer auch 4x und dann einen Bart bis auf den Boden und 5kg Haare auf dem Kopf .... ich habe keine Ahnung, wie die Körperpflege dort gemacht wird. Alleine wenn ich daran denke, fange ich an zu kratzen ...

Ich hab dann mein GPS aktiviert und mich wieder in die normale Welt verzogen, da waren dann auch wieder Exportfahrzeuge aus D zu sehen. [[freude]]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Re: ... Chance für BMW/Daimler, die Massenentlassungen zu vermeiden?

valuereiter @, Freitag, 19.07.2019, 10:49 vor 390 Tagen @ Hasso 2651 Views

Meine Frage ist sehr allgemein und international, bezieht sich nicht auf
die Aktien.

Das Auto-Klima ist hier zwischen den Pfälzer Reben sehr vergiftet...
selbst mit ordentlich Geld im Säckl würde ich seit einem Jahr bei deren
Spitzenmodellen nicht mehr zugreifen... bin doch ein vornehmer Mensch und
kein Slumlord[[zwinker]]

egal

der deutsche Privatkäufer ist eh irrelevant ;)

--> kauft doch eh "nur" die Leasingrückläufer ...

entscheidend sind:

- der Absatz an Firmenfahrzeugen (egal ob verkauft oder verleast)

- die Nachfrage in China (allerdings mittelfristig für die chinesischen Arbeitsplätze, da dort vor Ort produziert)

sprich:
wenn die Wirtschaft (in D und anderswo) eine Rezession hat UND China Nullwachstum hat wird es eng ...

Deutsche Automarken produzieren nur noch ein Drittel in Deutschland...

Reffke @, Freitag, 19.07.2019, 14:12 vor 390 Tagen @ valuereiter 2226 Views

Hallo valuereiter und allerseits,

Erstaunlich, oder? [[sauer]]
[image]
https://orange.handelsblatt.com/artikel/53859

https://www.vda.de/dam/vda/publications/2018/VDA_JB_2018_DE.pdf

https://www.welt.de/wirtschaft/article181261946/Forschungsausgaben-Autohersteller-lasse...

MfG, Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Kein Mercedestaxi bietet mehr Platz für uns Große... Wahnsinn.

Reffke @, Freitag, 19.07.2019, 14:20 vor 390 Tagen @ Hasso 2620 Views

Hallo Hasso,

Es ist ein Jammer...
Ich muß mit 1,90 hinten den Kopf einziehn, mich sinnbildlich vor den idiotischen Konstrukteuren verbeugen und den den Quatsch im Fahren abnicken... [[kotz]]
Alle haben ein hellendes Dach nach hinten...
Das waren noch Zeiten:
Der legendäre W210! [[top]]
https://www.mercedes-fans.de/magazin/auto-der-woche/wer-wird-millionaer-das-1-000-000-k...

Aus und vorbei. [[sauer]]

Prost Mahlzeit, mein Lieber!
MfG,Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Die W/S 210er sind/waren sehr zuverlässig.

Dieter @, Didschullen + alto alentejo, Freitag, 19.07.2019, 15:09 vor 390 Tagen @ Reffke 2048 Views

Hallo Reffke,

ich mag meinen auch, ist zwar ein S210 mit Reihen-6er, aber vorne und auf der Rückbank ist es ja das gleiche, nur bei mehrtägigen Autofahrten nicht. Denn dann übernachte ich mit Partnerin (und manchmal zusätzlich mit großem Hund) auf der über 2m langen Liegefläche des S210.

- und wenn der mal wegkommt (hat erst 300.000 runter), dann wird es vermutlich ein Vito/Viana mit V-6er CDI, der ist dann noch geräumiger und ebenso gutmütig und für mind. 600.000 km gut.

Gruß Dieter

--
Die Antifas sind die neuen "Braunhemden".

Was zu sehen wäre

eastman @, Paltz, Freitag, 19.07.2019, 19:11 vor 390 Tagen @ Hasso 1832 Views

, lieber Hasso, ist die bisher nur schleichende Erosion der deutschen Wirtschaft. Immer mal gab es da Horrormeldungen, z. B. Autozulieferer usw. Jetzt wird geknüppelt, und zwar richtig, unter dem Banner der eigens dazu herangezogenen Klimateenies.
Das verheisst garnichts Gutes, über Stellenabbau in der Chemie, in der deutschen Schlüsseltechnologie Fahrzeugbau, ..., über die Deutsche Bank und anhängende Vasallen schwer zu sprechen.

Es geht rapide abwärts, und die Klimakids sind happy, solange Akku und Strom fürs eipäd oder wie die Dinger heissen ausreichen.

Und - die Gesellschaft ist wohl an einem Punkt angelangt, wo diese Zerwürfnisse zwischen Wohlstand, Maloche Weniger, Überregulierung, Manipulation usw. ihrem Zenit entgegen gehen, und gelöst werden müssen.

Hasso, Deine Beiträge schätze ich seit Jahren, ich bevorzuge den Globus in O.-Heim, da studiere ich immer beim Asiaimbiss die Pälzer Originale, und bin froh, nochmal davongekommen zu sein [[zwinker]] , das ist wie bei Dir mit Glöö...

--
Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.