11 "Exzellenzunis" gekürt: In Summe 148 Millionen EUR pro Jahr. Zum Vergleich: unsere "Gäste" erhalten (mT)

DT @, Freitag, 19.07.2019, 21:56 vor 311 Tagen 3183 Views

50 Mrd EUR pro Jahr, macht 4 Mrd EUR pro Monat, macht 1 Mrd EUR pro Woche.

Hätte die Drecksfxxxx die Grenzen auch nur 1 Woche früher dicht gemacht, wären es anstatt 50 Mrd EUR pro Jahr "nur" 45 Mrd EUR gewesen.

Mit den jährlich eingesparten 5 Mrd EUR hätte man pro Jahr 60 !!! Exzellenzinitiativen machen können, oder jeder der 100 deutschen Unis 50 Mio EUR PRO JAHR mehr geben können.

Aber stattdessen bekommen jetzt die 11 "Exzellenzunis" im Schnitt sagenhafte 14 Mio EUR pro Jahr mehr.

https://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/exzellenzstrategie-elf-unis-raeumen-ab-darunt...
3xBerlin, 2xMünchen, Hamburg, Aachen, Bonn, Dresden, Heidelberg, Karlsruhe, Tübingen, Konstanz.

Die Drecksfxxxx Edelgard Bulmahn, die 2007 die Exzellenzinitiative auf Zuraten von Bertelsmann eingeführt hat, wollte damit die Kürzungsorgien, die seit 30 Jahren auf die deutschen Unis hereinbrechen, mit warmen Worten kaschieren. Es sollten sich ein paar "Leuchttürme" herausbilden, der Rest sollte so kaputt gespart werden, wie man es jetzt überall sieht, mit bröckelnden Fassaden und Räumen, mit stinkenden Toiletten, mit verschmierten Wänden und uralter Technik.

Und dann wollte sie mithilfe der Bertelsmann-Stiftung private Unis gründen und dann das Milliardengeschäft der privaten Bildung für Bertelsmann und für ausländische "Investoren" ermöglichen. Sie ist die eigentliche Totengräberin der deutschen Unis. Mit Bachelor und Master und der Gleichmacherei bei den Schulen und ihrer Exzellenzinitiative. Sie kommt bei der langfristigen Zerstörung Deutschlands gleich hinter der Drecksfxxxx und dem Choppercommander, der mit seiner "Schuldenbremse" Deutschland seit 20 Jahren der notwendigen Investitionen und Instandhaltung beraubt.

Unis der Herrschenden

Falkenauge @, Freitag, 19.07.2019, 22:47 vor 311 Tagen @ DT 1926 Views

Aber stattdessen bekommen jetzt die 11 "Exzellenzunis" im Schnitt
sagenhafte 14 Mio EUR pro Jahr mehr.

Die Drecksfxxxx Edelgard Bulmahn, die 2007 die Exzellenzinitiative auf
Zuraten von Bertelsmann eingeführt hat, wollte damit die Kürzungsorgien,
die seit 30 Jahren auf die deutschen Unis hereinbrechen, mit warmen Worten
kaschieren. Es sollten sich ein paar "Leuchttürme" herausbilden, der Rest
sollte so kaputt gespart werden, wie man es jetzt überall sieht, mit
bröckelnden Fassaden und Räumen, mit stinkenden Toiletten, mit
verschmierten Wänden und uralter Technik.

Und dann wollte sie mithilfe der Bertelsmann-Stiftung private Unis
gründen und dann das Milliardengeschäft der privaten Bildung für
Bertelsmann und für ausländische "Investoren" ermöglichen. Sie ist die
eigentliche Totengräberin der deutschen Unis. Mit Bachelor und Master und
der Gleichmacherei bei den Schulen und ihrer Exzellenzinitiative. Sie kommt
bei der langfristigen Zerstörung Deutschlands gleich hinter der
Drecksfxxxx und dem Choppercommander, der mit seiner "Schuldenbremse"
Deutschland seit 20 Jahren der notwendigen Investitionen und Instandhaltung
beraubt.

Sehr gut, DT!
Diese Bulmahn hat übel gewirkt.
Man muss sich aber vor Augen führen, dass dies nur möglich war, weil sich das gesamte Bildungssystem in der Hand der Herrschenden befindet, die es von oben dirigieren und die Jugend auch inhaltlich nach ihren Interessen auf die von ihnen gewünschten wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse abrichten lassen können.
Schul- und Hochschullehrer sind als Beamte in eine Hierarchie eingeordnet.
Wie sollen diese die Jugend zur Freiheit erziehen? Knechte bilden nur Knechte.

Wenn von unten nicht erreicht wird, dass das gesamte Bildungssystem von Staat und Wirtschaft unabhängig wird und sich selbst verwaltet, wird sich nichts ändern. Siehe:
Die Fesselung des Bildungslebens

Macht rund 148 Mio am Tag ...

DarkStar @, Freitag, 19.07.2019, 23:24 vor 311 Tagen @ DT 1718 Views

50 Mrd EUR pro Jahr, macht 4 Mrd EUR pro Monat, macht 1 Mrd EUR pro Woche.


... passt so gut. Danke für die Relation.

--
DS
---
"Things usually work --- until they dont."

Ja. es ist absurd.

YooBee @, Freitag, 19.07.2019, 23:58 vor 311 Tagen @ DT 1801 Views

Noch mehr, wenn man es mit dem Sozialetat von über 900 Mrd. oder der sinnlosen “Verteidigung“ von über 40 Mrd. vergleicht.

Sollen mir die Herrn Forscher Leid tun?

re-aktionaer @, Samstag, 20.07.2019, 02:33 vor 310 Tagen @ DT 1508 Views

Ich weiss noch gut wie abschätzig man in deren Kreisen anno 15 Sprach, wenn Bedenken geäußert wurde - da waren schnell die Worte "Bildungfern" und "Modernisierungsverlierer" bei der Hand. Auch die Warunung, dass dies den Staatsetat fressen würde und irgendwann bei der Forschung ankommt - weggelacht.
So. Jetzt ist angerichtet - wohl bekomms.
Die Fähigen unter den Forschern, die das Schlimme sahen, sind ohnehin schon abgedampft. Soll der Rest doch mit nem MacJob dem Kulturmarxismus frönen.
Hochmut kommt vor dem Fall. Mich freuts - auch bei der Kultur und den Medienschaffenden.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.